Resilienz ist trainierbar – endlich resilient durch Leben!

Darum geht es in diesem Beitrag

  1. Resilienz im Leben – nur für Stehauf-Männchen?
  2. Was ist Resilienz und wie entsteht diese?
  3. Bin ich Resililent – betrifft mich das überhaupt?
  4. Warum ist es wichtig, Resilient zu sein?
  5. Was kann ich tun um resilienter zu werden? 
  6. Wie nachhaltig ist Resilienz?
  7. Welche Lösungen und Methoden bietet ihr an?
  8. Warum sollte ich gerade zu euch kommen?
  9. Kundenstimmen
  10. Angebote

 

Resilienz im Leben – nur für Stehauf-Männchen?

Resilienz – Das Immunsystem für die Seele

In der Psychologie bedeutet Resilienz die BelastbarkeitWiderstandskraft und Flexibilität, die ein Mensch im Wechselspiel mit den Herausforderungen seines Lebens, beruflich wie auch privat, entwickelt.

Widerstandsfähige Menschen oder auch als Stehauf-Menschen bekannt, haben eine entsprechende Einstellung zum Leben und erholen sich deshalb auch schneller von Schicksalsschlägen. Sie sind seelisch in der Lage, Lebenskrisen ohne anhaltende Beeinträchtigung durchzustehen und schon in kurzer Zeit wieder zur Hochform aufzulaufen.

Haben alle Menschen die gleiche Resilienz-Fähigkeit?

Jein. Es ist davon abhängig, wie derjenige an der Leiderfahrung wächst und vor allem, was er für zukünftige Schicksalsschläge daraus lernt. Das Positive ist – Resilienz ist zum Teil erlernbar, wenn die innere Balance neu ausgerichtet wird.

 

Was ist Resilienz und wie entsteht diese?

Auch resiliente Menschen sind nicht gegen Schicksalschläge und Lebenskrisen immun, sie gehen jedoch anders damit um und erholen sich schneller als andere. Sie geben nicht auf, sondern glauben an sich, Ihre Fähigkeiten und finden mit viel Kreativität und Improvisation einen anderen Weg um ihr Ziel zu erreichen oder sich selbst aus dem “Schlamassel” zu ziehen.

Resiliente Menschen,

  • sehen Misserfolge als Zufälle und Erfolge als Ergebnis Ihrer Bemühungen und glauben damit, dass sie ihr Schicksal selbst in der Hand haben.
  • halten sich unabhängig vom Erfolg für einen wertvollen Menschen und haben ein starkes Selbstwertgefühl.
  • verfolgen und haben ein klares Ziel vor Augen.
  • sehen Schwierigkeiten, Krisen und Probleme als Herausforderung.
  • bleiben auch in schwierigen Zeiten optimistisch.
  • haben einen unerschütterlichen Glauben an die eigenen Fähigkeiten.
  • akzeptieren auch das Negative in ihrem Leben.

All diese Eigenschaften helfen den Stehauf-Menschen dabei, sich schneller von einem Schicksalsschlag zu erholen.

Fazit: Resilienz ist trainierbar – endlich resilient durch Leben!

 

Bin ich resilient – betrifft mich das überhaupt?

Wie reagierst Du in stressigen Situationen? Steckst Du solche Situationen locker weg, gehst Du vielleicht sogar noch gestärkt daraus hervor und wirkst, als könnte Dich nichts erschüttern? Oder tuest Du dir schwer, siehst Schwierigkeiten, wo vielleicht gar keine sind und nimmst dir alles zu Herzen? Stehst Du wieder auf nach einer Niederlage?

Wie resilient bist Du?

  • glaubst Du hast Dein Schicksal selbst in der Hand?
  • siehst Du Misserfolge, Krisen und Probleme als Herausforderungen an?
  • hast Du unabhängig von Erfolgen ein starkes Selbstwertgefühl?
  • hast Du ein klares Ziel vor Augen und verfolgst dieses bewusst wie unbewusst?
  • bleibst Du optimistisch auch in schwierigen Zeiten?
  • hast Du in Deine eigenen Fähigkeiten einen unerschütterlichen Glauben?
  • akzeptierst Du auch Negatives in Deinem Leben?
  • nimmst Du Hilfe an und / oder fragst nach Hilfe?
  • nimmst Du Dich so an wie Du bist?
  • hast Du Deine eigene Meinung und vertrittst diese?

Sind die Antworten auf die Fragen bzw. Aussagen eher nein als ja?

Du möchtest Möglichkeiten kennenlernen, die Dich auf dem Weg zu Deinem Ziel resilienter zu werden begleiten können?

Dann bist Du hier richtig!

 

Warum ist es wichtig, resilient zu sein?

Ausgeglichen sein, die eigenen Wünsche und Ziele kennen und umsetzen, ist eine große Herausforderung. Meist lassen wir uns von den Anforderungen des Alltags und fremden Erwartungen überrollen. Wer seine Wünsche und Ziele erreichen will, braucht eine gute Strategie.
  • immer schneller,
  • immer höher,
  • immer weiter,
  • immer mehr Informationen, …

Der souveräne Umgang mit Stress im Job, der Familie, beim Hobby oder der aktuellen Situation ist heut zu Tage die größte Herausforderung für uns Menschen.
Wenn wir vor Urzeiten vor einer Gefahren geflohen sind oder uns durch erfolgreichen Kampf der Situation gestellt haben, konnten wir danach Ausruhen und uns von der Anstrengung erholen. Doch heute lauern sogenannte „Gefahren“ an jeder Ecke, viele fühlen sich wie ständig auf der Flucht oder im Kampf. Die Ruhephasen kommen dabei viel zu kurz. Das geht auf Dauer nicht spurlos an uns vorbei. Oft bringen uns schon Kleinigkeiten aus dem Gleichgewicht und lassen uns emotional „ausrasten“.

 

Dein Nutzen, Du…:

  • lernst Grundlagen und Hintergrundinformationen zum Thema Resilienz
  • lernst Deine Resilienzfaktoren kennen und entdeckst Deine Stärken und Entwicklungsfelder im Bereich Resilienz
  • lernst praktische Werkzeuge (Tools) kennen, die Dich dabei unterstützen, den Einfluss von negativen Situationen zu reduzieren, Deine Stärken bewusster einzusetzen und schützende Faktoren aufzubauen.
  • reflektierst und erweiterst Deine Kompetenz, um als Mensch Deine eigene Resilienz und die Deiner Reitschüler oder Familienmitglieder zu fördern.
  • erhälst wertvolle Anregungen für einen achtsamen, ressourcen- und lösungsorientierten Umgang miteinander, im Team und in der Familie.

 

Was kann ich tun – um resilienter zu werden?

Ganz wichtig: Der Kurs für mehr Resilienz ist nicht für jeden geeignet!

Resilienter mit sich umzugehen, ist kein Kurs bei dem Sie sich Wissen aneignet und dann wird alles gut. Ganz so einfach ist das mit der inneren Stärke leider nicht.

Zum Aufbau der Resilienz oder “inneren Stärke” handelt es sich um ein aktives Trainings- bzw Coachingprogramm. d.h. Du wirst viele Dinge erleben durch ausprobieren. Das macht häufig viel Spaß kann einen aber auch schon mal an seine Grenzen bringen. Dann heißt es Zähne zusammenbeißen und dadurch, halt so wie im echten Leben auch.

Wir unterstützen und motivieren Dich dabei, damit Du erfolgreich dadurch kommst. Das ist jedoch ohne Deine Mitwirkung nicht möglich, d.h. Du übernimmst die Verantwortung für Dich in dem Training. Werfe dazu einen Blick auf Dich selber und sei ganz ehrlich zu Dir.

Bist Du bereit näher in Dich hinein zu schauen?

Falls nicht, buche lieber ein Einzelcoaching.  Es ist nicht immer so, dass man in einer Krise auch eine Chance sehen kann.

 

Wie nachhaltig ist Resilienz?

Gegen ein Unglück oder schlechtes Erlebnis ist niemand gefeit. Aber auch der Stärkste kann schwächeln bei einer schweren Krankheit, einem Autounfall, dem Verlust des Partners oder eines Kindes oder auch dem Verlust des eigenen Arbeitsplatzes.

Scheinen die Schicksalsschlägen oder Erfahrungen auch noch so unerträglich und schmerzhaft zu sein macht es Sinn, sich weiter bewusst mit den positiven Dingen zu beschäftigen. Der Schmerz oder das Erlebte wird dadurch nicht verharmlost, da alles absolut seine Berechtigung hat. Doch auch nach schweren Schicksalsschlägen können sich noch positive Dinge entwickeln. Du kennst bestimmt auch ein paar Beispiele von Menschen, die schwere Schicksalsschläge erlitten hatten und sich trotzdem hinterher noch ein erfülltes Leben aufgebaut haben. Oder?

Mein Beispiel:

  • Ich selber habe nach einer schweren Krankheit die Idee vom Coaching weiterverfolgt, da ich nicht wusste ob ich jemals wieder als IT-Projektleiter arbeiten kann. Heute mache ich beides.

Manchmal helfen uns genau solche Erfahrungen oder leidvollen Ereignisse uns zu verändern. Solche tiefen Krisen holen uns aus unserem Autopilot-Modus. Wir schauen und betrachten unserer Leben neu. Durch einen Perspektivwechsel finden wir Lösungen an die wir früher nie gedacht hätten.

Ja, resilienz ist nachhaltig, solange wir, auch nach einem Schiksalschlag, nach den positiven Dingen ausschauen halten. Aber ohne Deine eigene Mitrbeit kannst Du selber nichst verändern um resilienter zu werden.

 

Welche Lösungen und Methoden bietet ihr an?

Wir arbeiten mit den 7 Säulen der Resilienz:

  • Modul 1 – Die Magie der Ziele
  • Modul 2 – Optimisten leben länger und gesünder
  • Modul 3 – Leben und Leben lassen -Akzeptieren
  • Modul 4 – 4 Wege zur Selbstwirksamkeit – Lösungsfindung
  • Modul 5 – Meine Rollen im Leben – Opferrolle verlassen
  • Modul 6 – Was hat Glück mit Verantwortung zu tun?
  • Modul 7 – Auf welche Netzwerke kann ich zurückgreifen?

 

Warum sollte ich gerade zu euch kommen?

Als Mental-, Emotionscoach und Resilienztrainer stehst Du als (Pferde)-Mensch bei mir im Mittelpunkt. Profitiere von meinem Wissen aus der Kombination als IT-Projektleiterin, Trainerassistentin im Westernreitsport, Trainer Horse Assited Education, Mental- und Emotionscoach (emTrace®- und Wingwave®-Coach), Resilienztrainer und den eigenen Erfahrungen seit über 16 Jahren.

Das Seminar ist eine Mischung aus Impulsvortrag und Austausch. Dieses macht das Seminar zu lebendigen und kurzweiligen Stunden für alle Beteiligten.

Dein Nutzen:

  • Du schaffst eine Grundlage für ein harmonisches Miteinander mit Dir
  • Du lernst dich selbst noch besser kennen und erhälst wieder mehr Lebensfreude
  • Du lernst Übungen und Strategien kennen, um resilienter zu werden
  • Du wirst von uns mit fundierten psychologischen Methoden dabei begleitet
  • Du bist in einer geschützten Atmosphäre und Umgebung

Mir ist wichtig, dass Du selber erkennst, was Dir gut tut und der richtige Weg für Dich ist. Bleibe in Situationen auf emotionaler Ebene handlungsfähig und nimm Deinem Körper den Stress – bevor er selber handelt.

 

Du interessierst dich für eine Veranstaltung?

 

D