72 / 100

Erfolgsgeschichten

Da die Zusammenarbeit sehr individuell und persönlich ist, werden alle Gespräche/Sitzungen die wir führen, selbstverständlich meinerseits vertraulich behandelt. Alle hier veröffentlichten Kundenstimmen sind explizit genehmigt und auf Wunsch in anonymisierter Form wiedergegeben. Wenn auch Du mit meiner Leistung zufrieden warst und ebenfalls eine Nachricht hinterlassen möchtest, schick mir bitte eine Email unter “Kontakt”. Ich freue mich über jedes Feedback!
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

S. – mulmiges Gefühl beim Reiten

★★★★★

Liebe Insa
Lieben Dank nochmals für Deine grossartige und liebevolle Hilfe!
Es hat gewirkt…. ich bin sorgenfrei getrabt und getöltet, das ungute Gefühl wie weggezaubert, es ist wunderschön, so durch die Gegend zu reiten! So ganz, ganz weg ist das Gefühl schon nicht immer, aber unerhört besser.
Hoffe, es hält an!
Bis dann lieber Gruss
S.
 
Nachtrag 1 Jahr später
Es wirkt immer noch und das ungute Gefühl ist komplett verflogen!
Bis dann lieber Gruss
S.

I. – andere Ängste aufs Pferd übertragen

★★★★★

Ich bin auf Insa durch einen Facebook Post gestoßen, der genau ein Problem, dass ich mit meinem Pferd (Reitbeteiligung) angesprochen hat und ich dachte, ich probiere es einfach mal aus.

Tiefere Ängste bzw. eine Angst – und Traumafolgestörung haben sich nämlich bei mir auf den Umgang mit den Pferden negativ ausgewirkt.

Wir haben fünf Sessions gemacht, in denen wir verschiedene akutere Themen angegangen sind. Besonders hat mir Insa‘s offene, klare Art gefallen und dass man einen direkten emotionalen Abgleich von Beginn und Schluss der Sitzung machen kann und sehen kann, was sich schon durch eine simple Übung auflösen kann.

Auch finde ich gut, dass das Ziel immer ist, sich auch selbst zu coachen und die Methoden anwenden zu können.

Ein besonderer Erfolg für mich, der sich eigentlich nebenbei anstellte, ist, dass ich wieder ohne Angst einkaufen gehen kann – zum ersten Mal nach 20 Jahren! Hätte nicht gedacht, wie viel sich in fünf Sitzungen mit der Methode auflösen kann und bin begeistert und dankbar.

Ich kann jedem empfehlen, es auszuprobieren. Wenn man sich ganz darauf einlässt und es auf sich wirken lässt, kann in kürzester Zeit viel Veränderung angestoßen werden und man gewinnt an Selbstvertrauen, Ruhe und Sicherheit.

Vielen, vielen Dank liebe Insa für diese unglaubliche Hilfe und ich werde das Gelernte auf jeden Fall weiter anwenden.

Danke!

C.B. Unglaubliche Veränderungen sind möglich!

★★★★★

Seit dem Tod meines Mannes vor 2,5 Jahren befand ich mich in einer hoffnungslosen Situation, völlig verkrampft, immer verspannt und mit dem, was auf mich zukam, deutlich überfordert. Inzwischen glaubte ich selber schon, ich wäre krank…Zufällig fand ich dann auf Facebook Insas Coaching-Seite und entschied: Das wird mein letzter Versuch!

Sehr flexibel bekam ich einen Coaching-Termin für abends und war gespannt, was da nun passieren sollte…

Die WingWave-Sitzung war angenehm, Insa habe ich als sehr einfühlsam erlebt und die von ihr vorausgesagte Müdigkeit trat auch bald ein. Ich ging also danach schlafen, um das Gehörte zu verarbeiten…

Der nächste Morgen war die Sensation des Jahres!  Als ich aufstand war ich zum ersten Mal seit 2,5 Jahren komplett locker im ganzen Körper, ich konnte mich absolut schmerzfrei bewegen, hatte eine fast vergessene Beweglichkeit und erkannte ganz klar, dass ich keinesfalls krank bin!

In den folgenden Wochen kamen immer mehr kleinere und größere Veränderungen zum Tragen, die ich bewusst wahrnahm: ein selbstsicherer Umgang mit anderen, weniger Verzweiflung in meiner Situation, eine neue Art die Welt zu betrachten.

Nachdem das jetzt seit 4 Wochen in mir arbeitet sehe ich ganz klar, dass ich meine belastende Lebenssituation verändern möchte, ich sehe auch klar den Weg wo ich hin möchte und „ich bin unterwegs“! Und plötzlich geht alles wie von selbst – es öffnen sich Türen wo vorher gar keine waren, es melden sich Menschen mit denen ich 20 Jahre keinen Kontakt mehr hatte, und was ganz wichtig für mich ist: ich weiß wieder, wo ich zuhause bin!

Und da will ich hin!

Liebe Insa, ganz lieben Dank für deine Unterstützung, ohne die ich meinen Weg sicher nicht so leicht (wenn überhaupt) gefunden hätte! Und wenn es mal nicht mehr so gut läuft – gerne wieder!

 

Themenabend Prüfungsangst: Sarah Busch (Teilnehmer)

★★★★★

Letzte Woche durfte ich Insa bei ihrem Vortrag zum Thema Prüfungsangst inklusive einer Wingwave Live Demo erleben. Ein sehr spannendes Thema, was jeden betrifft. Auch wenn es vielleicht nicht die Prüfungsangst ist, werden wir doch gelegentlich unbewusst von unseren Gefühlen gesteuert. Alleine die Demo und eine anschließende Selbstreflexion haben bei mir einen Gefühlsknoten gelöst. Ich werde mit Sicherheit bei Gelegenheit noch mal auf ein Wingwave Coaching bei Insa zurückkommen.

 

Sabrina Thieme (Reitunfall)

★★★★★

Ich kann das Wingwave Coaching nur empfehlen, es war das beste, was mir passiert ist. Nach einem Reitunfall vor mehreren Jahren konnte ich nicht mehr angstfrei aufs Pferd steigen. Die Angst hat mich völlig eingenommen, sodass ich weder etwas anderes fühlen noch umsetzen konnte. Ich wollte die Reiterei aufgeben. Dann kam meine Hera, 3 Jahre, in mein Leben, die ich jetzt auch im Training stehen haben. Eig wollte ich sie einfahren lassen, hab mich aber dagegen entschieden. Vom Trainingstall habe ich dann Insa empfohlen bekommen. Wir haben das ganze Coaching als Webinar durchgezogen und was soll ich sagen…ich bin fast ohne Angst aufgestiegen und nach 5 min war ich frei im Kopf und hatte Spaß beim Reiten. Sowas kannte ich schon gar nicht mehr. Ich kann sie wirklich nur sehr empfehlen und hoffe sie kann anderen auch so gut helfen, dass wunderbare Gefühl des Reitens wieder genießen zu können.

S.B. Turnier: erster fliegender Galoppwechsel

★★★★★

Hallo Insa, ich bin total begeistert wie gut das Coaching, obwohl so kurzfristig – 1 Stunde vor dem Start, geklappt hat. Von 17 Startern hatte ich am Ende den 7. Platz gemacht und ich war stolz auf mich und mein Pferdchen. Die fliegenden Galoppwechsel hatte ich mit meiner Stute erst ganz neu eingeübt und mich zum Turnier mit ihr angemeldet. Da ich in einer hohen Leistungsklasse reite hatte ich ein grummeln im Bauch, ein ganz komisches Gefühl im Magen und die Gedanken im Kopf – “was die anderen wohl über mich erzählen oder lästern wenn es nicht klappt“. Eigentlich wollte ich schon garnicht mehr starten, mir war richtig übel bei dem Gedanken an den fliegenden Galoppwechsel mit meinem Pferd. Da lief mir Insa auf dem Turnier über den Weg, ich kannte Sie von Erzählungen von dritten und deren positiven Erfahrungen. Ich nahm allen Mut zusammen und sprach Sie an, ob Sie mir bei so einem Thema helfen kann. Und ob Sie konnte. Ich bin entspannt und mit einem Grinsen auf den Lippen in die Prüfung geritten, der erste fliegende Galoppwechsel klappte und auch alle weiteren.

Stefanie Vetter – Sorge beim Reiten – und dann …

★★★★★

Liebe Insa, es war sehr schön mit dir zu sprechen. Unsere Einheit hat mich in die Ruhe gebracht und mir Hilfen an die Seite gestellt, wie ich besser in meine Mitte und in meine Ruhe und Sicherheit finde. Du hast mich Bilder entwickeln lassen, die mich erden und die mich bei mir bleiben lassen. Ursprünglich rief ich an wegen der Sorge beim Reiten, aber gefunden habe ich viel mehr. Danke fürs da sein und wenn meine Welt mal wieder durcheinander gerät, dann freue ich mich, dich als Redepartnerin da zu wissen.

liebe Grüße

Steffie

Ursel W. – Angst beim Reiten

★★★★★

Du wurdest mir von einer Freundin empfohlen und zu Recht.

Durch deine offene Art sind gleich jegliche Barrieren gefallen und wir sind sofort in mein Thema ‚Angst beim Reiten‘ eingestiegen. Fast spielerisch und mit Leichtigkeit hast du mich zu meinem Thema geführt – ohne, dass ein Druck entstanden wäre. Es waren drei wohltuende Sitzungen, die meiner Seele Ruhe und Entspannung brachten. Meine Angst wich diesen Gefühlen fast unmerklich, zumindest mental.

Dies liegt jetzt mehr als ein halbes Jahr zurück. Seither kann ich mein Pferd ohne Angst, ohne den ‚Panikknoten‘ im Nacken reiten. Heute kann ich die Lehrerin sein, die Verständnis für die Sorgen ihres Pferdes hat und souverän darauf reagiert.

Ich konnte mir zu Beginn kaum vorstellen, dass ein langanhaltender Effekt von diesen drei Therapiestunden bestehen bleiben würde. Aber heute kann ich bestätigen, dass es tatsächlich so gekommen ist.

Danke Insa, du hast mir auf meinem Weg eine sehr gute Richtung gezeigt, ich denke oft daran.

Liebe Grüße

Ursel

Rahel – Ängste beim Reiten

★★★★★

Ich muss mal meine Freude mit euch teilen. Letzte Woche hat bei uns wieder der Stangenreitkurs begonnen. Heute waren wir das 2te mal da. Letzte Woche war das Pferd etwas lustig und hat beim Angaloppieren gebockt, nach kurzem Sammeln meinerseits konnte ich dennoch wieder angaloppieren.(das war vor dem Coaching kaum denkbar und wenn dann nur unter enormem Stress meinerseits) Heute war er ein echter Clown, aber es hat total Spass gemacht und ich hab mich total sicher gefühlt und konnte alles ohne Nervosität anreiten, auch die 4 Cavaletti auf der Volte waren kein Problem.

Danke Insa Schülzke , dass du mir geholfen hast die Freude am Reiten wieder zu finden.

Eigenlob soll ja bekanntlich stinken, aber ich bin trotzdem ziemlich stolz auf mich und den Clown.

Einzelcoaching mit Co-Trainer Pferd: Sabine H. (Selbstbewusstsein)

★★★★★

In Situationen mit gleichgestellten oder übergeordneten Personen war ich nicht in der Lage, meinen Standpunkt darzustellen oder für meine Belange zu kämpfen, immer wieder habe ich mich untergeordnet. Ich fühlte mich unwohl und zog mich stets zurück. Es wurde Zeit, mir professionelle Hilfe zu holen, bevor ich meinen Selbstwert noch mehr in den Keller katapultierte. Dank eines glücklichen Zufalls habe ich Insa Schülzke als einfühlsamen Mental-Coach kennengelernt. Mit Ihrer Hilfe und Unterstützung entwickle ich mich, stärke mein Selbstbewusstsein und traue mir mehr im Leben zu. Danke! – Mal ehrlich, fühlen Sie sich grenzenlos wohl in Ihrer Haut?

Stefanie Diefenbach (Angst im Galopp)

★★★★★


Nachdem ich bereits zu Anfang der Corona Zeit einen Termin bei Insa Schülzke hatte und mich danach schon viiiel besser auf dem Pferd gefühlt hatte, auch immer mal wieder galoppiert bin, war ich schon zufrieden.

Jetzt stand aber der Borkum Urlaub mit meinem Pferd an und da war mir doch noch mulmig, wenn ich an den langen Sandstrand und die damit verbundenen Galoppmöglichkeiten dachte.

Also hatte ich kurz vor dem Urlaub einen weiteren Termin mit Insa Schülzke und konnte letzte Woche ja schon eine Erfolgsmeldung teilen🙂 Seither hat sich noch viel getan.. 😃

Nicht nur zu viert nebeneinander Galoppiert, sondern auch alleine voraus galoppiert. Auf dem Sattelpad am Strand geritten und sogar damit galoppiert (das allererste Mal überhaupt auf dem Pad galoppiert). Heute beim Fotoshooting bin ich sogar mehrfach durchs Wasser galoppiert und später auf dem Strand hin und her, bis die Bilder im Kasten waren. Ich war sogar noch entspannt, als mein Pferd das Shooting beenden wollte und einfach Richtung Heimat weitergaloppiert ist. Ich habe es mit Humor genommen, ihn gezirkelt und wieder weitergemacht. Das wäre früher Undenkbar gewesen ☺ DANKE an Insa!

K. S. (Angst beim Reiten)

★★★★★

Seit ich bei dir im Einzelcoaching war hat sich das Verhalten meines Pferdes auf mich verändert.

Er war ja immer schon ein großer Schmuser, aber jetzt er hört viel besser auf mich und nimmt mich auch ernst im Training.

Reiten geht auf jeden Fall schon viel besser und ich habe gelernt bei Situationen ruhiger zu reagieren.

Ich gehe viel entspannter und freudiger ins Gelände, alle Ängste und Gespenster sind noch nicht ganz weg aber ich war ja auch eine harte Nuss:-)

Liebe Grüsse aus der Schweiz

Linda (kurz vor Aufgabe des Reitsports)

★★★★★

Ein Coaching bei Insa kann ich jedem Pferdemenschen nur empfehlen, weil es das Verhältnis und das Gefühl zum eigenen Pferd unglaublich zum positiven verändert, nicht nur bei Angstreitern oder Menschen, die Angst im Umgang mit ihrem Pferd haben.
Ich selbst war wahrscheinlich der größte Skeptiker was die Coachings angeht, weil ich schon sehr lange versucht habe die Probleme im Umgang mit meinem Pferd in den Griff zu bekommen, aber ich habe mich auf die Coachings eingelassen und wurde einfach eines Besseren belehrt.
Unterm Strich weiß ich nicht, wie genau Insa das macht, aber mein Verhältnis zu meinem Pferd und auch die Angst haben sich innerhalb von drei Sitzungen um 180° gedreht.
Letztes Jahr war ich noch überzeugt davon, dass ich nach sechs gemeinsamen Jahren einfach erkennen muss, dass mein Pferd und ich einfach nicht zusammen passen. Ich hatte so viel versucht und nichts brachte wirklich eine Veränderung,
Also hatte ich beschlossen aufzugeben und mein Pferd zu verkaufen.
Dann kam Insa mit ihren Coachings und was soll ich sagen : heute sind wir auf dem besten Wege ein richtig richtig gutes Team zu werden.
Und nicht nur im Umgang mit meinem Pferd hat sich so einiges getan. Auch in allen anderen Bereichen meines Lebens stelle ich positive Veränderungen an mir fest auf die mich sogar Freunde und Bekannte ansprechen.
Ich bin wirklich froh doch nochmal etwas anderes versucht zu haben.
Vielen Dank für deine Hilfe Insa!
Linda

Steffi (Ziele-Arbeit)

★★★★★

 Die Atmosphäre war entspannt und angenehm. Wir kamen schnell auf den Kern des Problems und eine Umsetzung zur Zielerreichung scheint mir heute einfacher möglich. Ein im Coaching entwickelter Satz begleitet mich nun täglich und gibt mir Kraft.

Angie – Abschied vom alten Pferd und ein Neuanfang mit dem neuen Pferd

★★★★★

Nach reiflicher Überlegung und weil ich für mich keinen Ausweg mehr wusste, buchte ich nach vorheriger telefonischer Absprache einen Kurs über zwei Tage.

Nach dem plötzlichen Tod (Blindarmdurchbruch) meines elfjährigen Wallachs am 16.10.2017, meinte es mein Ehemann sehr gut mit mir und wollte meine unerträgliche Trauer mit einem neuen Pferd „bekämpfen“ und nach Besuch bei einem befreundeten Züchter zog bereits am 17. November 2017 meine (ich-wollte-nie-eine 😊) Oldenburger Stute – 5 Jahre – bei uns ein.

Im Umgang an der Hand ein richtiger Schatz, unterm Sattel gerne testend. Nun bin ich mit fast 50 Jahren keine experimentelle Reiterin (noch nie gewesen) und es brachte mich aus der Fassung, dass die kleine Madame die Zügel in die Hand nahm und auch gerne mal bockte. „Sandproben“ habe ich einige genommen, die für mich alle glimpflich abliefen, aber mein Vertrauen sank. Mein Vertrauen in mich. Der Zweifel „kannst du überhaupt reiten???“ blieb. Und es schlich sich ein komisches Gefühl ein, ein Grummeln im Bauch „willst du wirklich heute reiten??“. Zum Glück hatte ich wöchentliche Reitstunden, die mich quasi dazu verpflichteten, zu reiten, aber es war halt nicht schön… Selbst meine Trainerin, die anfangs meine Stute in den Beritt nahm, und im Sand landete, hörte mit dem Reiten auf…

Und dann kam noch eines Ausschlaggebendes dazu, etwas, was ich erst sehr viel später verstanden habe und deshalb eine externe Hilfe suchte: Ich konnte keine emotionale Bindung zu meiner wunderschönen Stute aufbauen! Ich ging letztlich nur in den Stall, um mein Hobby, meine Leidenschaft „zu erledigen“, „abzuhaken“. Meiner Stute fehlte es an nichts im Sinne von Ärzten, Zahnarzt, Physio, Sattler, Ausstattung, eben alles „Drumrum“. Was auf der Strecke blieb war etwas Elementares: LIEBE. Es hört sich so profan an, aber heute weiss ich, dass es das ist!

Und so machte ich mich auf nach Sonsbeck, an einem sonnigen aber eiskalten Samstagmorgen, und wurde sehr herzlich von Insa empfangen. Der Hänger wurde eingeparkt und meine Stute zog in ihre Gastbox ein.

Für mich ging es rein ins Haus in eine gemütliche Ecke und es wurden mal die Fakten festgehalten. Es ging um meine Motivation, meine Ziele und die Erfassung des Ist-Zustandes. Alles ganz behutsam und, was mir unglaublich gut gefallen hat, Insa hat mich ausreden lassen und hörte aktiv zu. Auf der Kommunikationsebene absolut wertvoll, denn was gibt es Schlimmeres, als wenn dir jemand laufend ins Wort fällt, wenn es dir eh schwer fällt, deine Gefühle zu formulieren… Anschließend ging es raus zu meiner Stute und ich sollte mit ihr an der Hand eine Aufgabe laufen. Noch nie war ich so aus dem Konzept und tatsächlich kopflos

Dann folgte das Einzelcoaching und ich muss sagen, es ging ans Eingemachte. Um es kurz zu machen, es stellte sich für mich heraus, dass ich nie von meinem Wallach tatsächlich Abschied genommen hatte. Er wurde mir quasi entrissen und ich hatte immer noch dieses Bild im Kopf, wie er in der Klinik von mir weg geführt wurde. Durch gezieltes Coaching hatte ich nun die Gelegenheit, Abschied zu nehmen. Es war sehr schmerzvoll, aber im Nachhinein betrachtet, meine Erlösung und der Beginn eines neuen Weges mit meiner Stute.

Und ich nutzte dies auch. Wir hatten zwar leider gesundheitlich unabhängig voneinander Probleme, so dass wir zwei tatsächlich erst im Juni wieder mit dem Reiten anfangen konnten. Die Zeit von Januar bis Juni nutzte ich, um an meiner Beziehung zu ihr zu arbeiten. Es fing ganz banal damit an, dass ich zuerst zu ihr ging, um sie zu begrüssen. Tatsächlich habe ich das nämlich nie gemacht. Und heute? Ich gehe zu ihr, krabbel sie an der Schulter und sie macht mit mir Fellpflege ❤️ Das hat sie all die Jahre nie gemacht, aber warum denn auch?? Ich war ja nicht mit ihr „befreundet“… Es ging alles nicht von heute auf morgen und hat wirklich lange gebraucht (vielleicht drei, vier Monate), aber heute kann ich sagen, es hat sich so dermaßen gelohnt!!! Ich freue mich richtig, in den Stall zu fahren und sie zu sehen. Das Reiten ist, obwohl wir in der Aufbauphase (Knie) sind, einfach harmonisch und unbeschwert. Ja klar testet sie noch manchmal oder besser „fragt nach“, aber meine Antwort ist eindeutig und lässt keinen Zweifel zu. So ist sie auch stabiler. Von Stallkolleginnen werde ich sogar angesprochen, weil es so toll ausschaut!! Ach, mein Herz macht einen Hüpfer, wenn ich nur dran denke! 🥰

Außerdem habe ich mir seit Februar auf Empfehlung von Insa Unterstützung von einer Bereiterin geholt, die sehr liebevoll mit meiner Stute umgeht und sie schon so toll findet, dass sie sagt „würde ich mir heute ein Pferd kaufen, sie müsste wie sie sein!“ und das ist doch ein tolle Reaktion. Sie hat mir auch gezeigt, wie ich mit den „Nachfragen“ umzugehen habe.

Nun bin ich sogar schon an den Punkt gekommen, wo ich traurig bin, wenn ich mal nicht reiten kann. Aber rückblickend ist das schon fast ein schönes Gefühl ❤️

Vielen Dank, Insa, dass ich mich von meinem Wallach verabschieden konnte und eine neue Beziehung zu meiner Stute aufbauen konnte. Ich habe wieder richtig Bock zu reiten 🐴❤️

M.L. (Kopfkino beim Reiten)

★★★★★

Liebe Insa, nochmals vielen Dank für Deine Hilfe. Ein paar Schnappschüsse von uns anbei…

liebe Grüße M.

 

Pascale Aragon (Angst nach Sturz)

★★★★★

Nach einem Sturz, der auf der Intensivstation endete, wuchs meine Angst von Tag zu Tag. Ich hätte jedes Pferd reiten können, bei meinem jedoch ging es gar nicht mehr. Er ist super lieb, beim Bodentraining war alles toll, sobald ich in den Sattel wollte, bekam ich Bauchschmerzen.
Ein Bekannter gab mir Insa‘s Telefonnummer und riet mir zum Angstreitercoaching. Ich hatte keine Ahnung, dass es so etwas überhaupt gibt… Ich informierte mich nicht über das Coaching, da ich völlig unvoreingenommen an die Sache herangehen wollte. Ich sah mir das Video auf Insa‘s Facebook-Seite an und erkannte einige Ausreden sofort wieder.
Insa war mir sofort sympathisch und ich fühlte mich sehr wohl. Zum Coaching sage ich jetzt nichts, außer dass ich dachte „mache ich das jetzt richtig? Hilft das wirklich?“
Meine Reaktionen konnte ich überhaupt nicht beeinflussen, irgendetwas passierte…
Als ich nach Hause kam, war ich so müde, wie schon lange nicht mehr.
Am nächsten Tag bin ich auf meinem Pferd geritten, zwar konzentriert, aber angstfrei. Ich lies es langsam angehen, nach dem Motto: sicher ist sicher. Innerhalb von einer Woche vergaß ich zuerst die Ausbinder, dann meinen Protektor und dann steigerte sich meine Angstfreiheit zu einem Gefühl der absoluten Freiheit und der Entspannung! Ich bin so glücklich, dass ich das Reiten wieder genießen kann, dafür kann ich Dir, liebe Insa, nicht genug danken!
Wer offen zugibt, dass er Angst hat, sie loswerden will und bereit ist, dagegen etwas zu unternehmen, dem kann ich Insa nur ans Herz legen!

 

Themenabend Angstfrei Reiten: Nina Apitz (Teilnehmerin)

★★★★★

Ich war nur Zuschauerin bei einer Demo vor einem Jahr, bin zu der Zeit gar nicht mehr geritten. Auf dem Foto sitze ich zum ersten Mal auf diesem Pferd und springe gleich los mit ihm! Du hast mir sehr geholfen!

W. H. (Ausreiten)

★★★★★

Heute war ich eine Runde alleine draußen. Das schwierigste war vom Hof runter und danach war alles entspannt und schön :-). Reiten macht wieder viel mehr Spaß und ist insgesamt entspannter. Alleine im Dunkeln auf dem Platz verursacht kein unangenehmes Gefühl mehr und wir nutzen wieder den ganzen Platz. Nochmals Danke dafür.

T. B. (Reiten Jungpferd)

★★★★★

Hallo Insa, jedem, dem ich es erzähle, der mich kennt und sich wundert, dass ich mein junges Pferd voller Spaß im Gelände reite, glaubt mir nicht, dass ich dafür nur ein Coaching bei Dir hatte. Mit meiner alten Stute war das alles nie ein Thema, mit meinem jungen Pferd bin ich vorher nie vom Hof geritten. Auch meine Höhenangst hat sich positiv verändert… ich gehe mittlerweile auch eine Leiter wieder hoch.

Ich bin Dir sehr dankbar für diese Erfahrung und Veränderungen.

C. L. (entspanntes Reiten)

★★★★★

wie das anhängende Foto zeigt, haben xxxx und ich am vergangenen Donnerstag einen großartigen Ausflug nahe der holländischen Grenze unternommen. Auf dem Bild siehst Du zwei müde aber entspannte und zufriedene Abenteurer ,-)!  ,Ich hatte zumeist ein richtig gutes Gefühl, wir sind sogar viel vorneweg gegangen im Schritt und im Trab. Nur beim Galopp wurde es mir noch sehr mulmig, sodass ich gerne noch einmal zum Einzelcoaching zu Dir kommen möchte.

M.R. (Angst vor Galopp)

★★★★★

Liebe Insa, was soll ich sagen. Ich war Samstag bei dir, …. und heute war ich ausreiten. Teilweise immer nochmal angespannt, aber deutlich weniger als sonst. War sogar im Galopp locker. Zügel in einer Hand …. meine Freundin hat von hinten gerufen: “M. , was machst du denn da”. Ich weiß ja nicht, ob es so bleibt, aber für heute bin ich einfach erstmal glücklich. Vielen Dank.

Melanie, Referentin Datenverarbeitung, 31 Jahre (Flugangst)

★★★★★

Liebe Insa, ich danke dir für das angenehme Coaching in ruhiger und vertrauensvoller Atmosphäre. Am Anfang war ich skeptisch, ob die WingWave Methode wirklich helfen kann, aber nach der ersten Sitzung habe ich gemerkt, dass das Coaching einiges in mir bewegt hat. Meine Flugangst ist zwar nicht komplett weg, aber meine letzten beiden Flüge konnte ich wesentlich entspannter angehen. Aus meiner Sicht ist das Coaching eine effektive Art innerhalb kurzer Zeit eine Verbesserung zu erzielen.

A. (Selbstbewusstsein)

★★★★★

Ich wollte dir nochmal Danke sagen für alles und bin offen und neugierig auf das, was das Leben noch für mich bereithält. Bei Bedarf gerne wieder.

Als Studentin stand ich kurz vor den Abschlussprüfungen von meinem Studium. Parallel prasselten von ein paar Seiten immer wieder gut gemeinte Ratschläge über meine Zukunft nach dem Studium ein. Der Druck, grade von Außenstehenden, auf mich war kaum noch zu ertragen. Das ganze resultierte in Selbstzweifeln, Mutlosigkeit und nicht mehr zu wissen, was ich eigentlich wirklich wollte. Ich habe mich am Ende wie eine Marionette gefühlt. Nach den 3 Sitzungen hat sich tatsächlich vieles in meinem Leben verändert.

Mein Studium habe ich erfolgreich beendet und ich schaue optimistisch und selbstbewusst in die Zukunft. Und zwar in eine Zukunft so wie ICH sie mir vorstelle. Druck von Außen lasse ich nicht mehr an mich heran, ich habe neue Energien gewonnen und bin Dinge angegangen, die ich lange liegen gelassen hatte. Meine innere Ruhe und das seelische Gleichgewicht das ich jetzt habe, spiegelt sich auch bei meinem Pferd 1:1 wider.

B.C. (Verladetraining)

★★★★★

Ich hatte das Vergnügen, an Verladetrainingseinheiten mit Svenja Obst teilzunehmen und bin überwältigt von ihrer Geduld, Effektivität und Informationsvermittlung. Svenja ist zweifellos eine Expertin in ihrem Bereich. Sie nahm sich die Zeit, auf die individuellen Bedürfnisse meines Pferdes einzugehen und entwickelte eine maßgeschneiderte Herangehensweise, die auf Vertrauen und Geduld basierte.

Ihre Methoden erwiesen sich als äußerst effektiv. Nach nur drei Terminen konnte ich mein Pferd selbstständig verladen, was vorher undenkbar schien. Svenjas ruhige und einfühlsame Art beruhigte nicht nur mein Pferd, sondern auch mich als Pferdebesitzerin.

Was dieses Training wirklich auszeichnete, war die hohe Informationsqualität. Svenja erklärte nicht nur die Schritte, sondern vermittelte auch das Verständnis für die Psychologie der Pferde und die Gründe hinter den Techniken. Ich habe so viel gelernt, nicht nur darüber, wie man ein Pferd verlädt, sondern auch darüber, wie man eine tiefere Verbindung zu seinem Pferd aufbauen kann.

Ich kann Svenja Obst und ihr Verladetraining wärmstens empfehlen. Ihre Geduld und Expertise haben nicht nur meinem Pferd geholfen, sondern mir auch das Vertrauen und die Fähigkeiten vermittelt, die ich benötige, um mein Pferd sicher und stressfrei zu verladen.

Dina D. – Angst beim Reiten

★★★★★

Liebe Insa,

vielen lieben Dank für Deine wertvolle Arbeit. Durch das Coaching mit Dir ist es mir gelungen,  endlich wieder unbeschwert und entspannt im Sattel zu sitzen. Ich hatte in den letzten beiden Jahren sehr viel Veränderungen erlebt und das reiterliche Einstellen auf meine beiden jungen Pferde fiel mir schwer.

Jetzt gibt es immer noch viel gemeinsam zu erarbeiten, bis sich das Vertrauen wie mit meiner alten Stute findet, aber das darf reifen.

Wir sind bis jetzt Dank Deiner Hilfe schon sehr weit gekommen.

Letztens bin ich meine junge Stute trotz Hochdruckreinigung des Daches neben dem Reitplatz geritten. Sie liess sich gut auf mich ein, obwohl es ihr Stress machte. Nach dem konzentrierten Reiten hieß sie auf dem Paddock noch einen Schreckenshüpfer heraus und kam dann zu mir gerannt, um sich Sicherheit abzuholen. Das sind magische Momente, die süchtig machen.

Ich kann das Coaching bei Insa nur empfehlen.

Dina

MH (Handbremse gelöst)

★★★★★

Liebe Insa,
ich muss meine Gefühle teilen, denn ich bin überwältigt von dem, was passiert ist. Insa, du hast mein Leben auf eine Weise verändert, die ich nie für möglich gehalten hätte. Dein Coaching hat nicht nur meine Erwartungen übertroffen, sondern mich regelrecht sprachlos gemacht. Ich habe plötzlich eine Ausstrahlung, die ich mir schon immer gewünscht habe. Anfangs war ich skeptisch, ich meine, wer wäre das nicht? Aber du hast alle meine Zweifel im Handumdrehen zerstreut. Ich hätte niemals gedacht, dass ich in so kurzer Zeit so viele Fortschritte erzielen könnte. Es ist, als ob du eine Handbremse in meinem Leben gelöst hast und all diese positiven Veränderungen einfach freigesetzt hast. Ich danke dir von Herzen, Insa, für dein unglaubliches Coaching und dafür, dass du mich dazu gebracht hast, an mich selbst zu glauben. Du bist eine wahre Inspirationsquelle und ich bin so dankbar, dass ich die Gelegenheit hatte, Dich kennenzulernen.

Eleonore Larzonei – Elli (Angst nach Sturz)

★★★★★

Hallo Interessierte,  wer mich kennt weiß das ich ein großer Skeptiker auch hinsichtlich irgendwelchen Wedelns, Klopfens, Pendelns Tröpfchen oder Pülverchen bin.

Insa hat mir aber einen Weg gezeigt wie ich mit meinem Problem umgehen kann und hilft mir bei der Verarbeitung, sei es durch weitere Stunden wenn notwendig oder Unterricht durch Ihre Tochter auf meinem Pferd auf Ihrem Gelände. Ich freue mich, eine kompetente Ansprechpartnerin gefunden zu haben, die immer ein offenes Ohr hat. Sie gibt mir nicht das Gefühl das es dumm ist Angst zu haben oder sich unsicher zu fühlen. Ich habe selten jemanden so vertraut, vielen dank Insa.

Eine Zusammenfassung meines Erlebnis:

Insa Schülzke hielt einen Vortrag bei unserem Pferdefreundetreffen in Duisburg (VFD-Treff Duisburg) und ich war etwas neugierig geworden.
Sie lud mich netterweise zu sich ein, WingWave kennenzulernen. Ich enthielt ihr nicht, das ich schon viel gesehen und erlebt hatte aber nicht unbedingt und nur um jemanden zu gefallen an etwas glaube. Um nicht sehr ins Detail zu gehen, hier nur mal kurz mein Empfinden. Ich hatte die Möglichkeit mich mit meinem Reitunfall geistig und bewusst nochmals auseinanderzusetzen, was mir nicht leicht viel.  Als ich mich von Insa verabschiedete hatte ich nicht das Gefühl oder den Eindruck es hätte sich etwas geändert. Aber auf der Fahrt über die Autobahn dachte ich das erste mal seit langer Zeit nicht daran das mir ein Reifen platzen könnte wenn ich schneller als 120 fahre und ich genoss den restlichen Tag und vor allem die Heimfahrt wie lange nicht mehr. Natürlich schrieb ich das nicht dem WingWave von Insa bei und blieb weiter skeptisch. Aber bei jeder Autofahrt an jedem Tag fuhr ich nicht mehr angespannt sondern ziemlich gelöst. Mein eigentliches Problem, mein Reitunfall von vor über 2 Jahren zu verdauen, fällt mir etwas leichter. Leider konnte ich noch nicht wieder in den Sattel steigen und die Gelöstheit zu kosten, da ich erstens einen neuen Sattel bekam und zweitens eine Grippe, die mich für mehr als 4 Wochen umgehen hatte. Ich habe seit unserem Treffen nur zweimal im Sattel gesessen, einmal in dem alten und konnte meinem Pferd in der Halle auch die Zügel hingeben ohne Angst haben zu müssen er läuft mir unter dem Hintern weg. Das einzige Mal das ich im neuen Sattel gesessen habe, war nicht so toll weil er mir da wieder weglief und ich unsicher wurde. Ich kann das Gefühl nicht beschreiben was mich so ärgert, da ich früher auch schon Unfälle mit Pferden hatte aber nicht so einen Nachhaltigen und ich habe u.a. Distanzen geritten.

Einzelcoaching K.L.

★★★★★

Ich habe selten im Bereich des Reitsports einen so wertschätzenden Umgang erlebt. Die Intervention mit Wingwave hat mir in kurzer Zeit dabei geholfen, alte Verhaltensmuster und Glaubenssätze abzulegen und mir zu guten Lösungen im Umgang und neuen Wegen der Begegnung mit meinen Pferden verholfen. Auch im Umgang mit schwierigen Pferdemenschen hat mir die Methode enorm weitergeholfen.”

Kitty

Katharina Müller Kopfkino beim Reiten

★★★★★

Wenn es 10 ** Sterne gäbe, du würdest sie von mir bekommen.
Als Berufsreiter, bin ich darauf angewiesen, auch mal schwierigere Pferde zu reiten, nach einem Überschlag, hatte sich die Angst im Kopf so breit gemacht, dass ich beim kleinsten Kopfschlagen des Pferdes direkt in Panik verfiel und nichts mehr machen konnte.
Auf der Niederrhein-Messe lernte ich Insa und ihr Programm zum ersten Mal kennen, ich dachte mir, das probierst du aus… und siehe da, die Angst im Sattel ist komplett verflogen, nicht einmal der Gedanke an das Steigen kam im Sattel wieder. Ich kann jedem, der ein Problem hat, nur empfehlen zusammen mit Insa dieses zu bearbeiten!
Danke liebe Insa

Bianca Cornelissen (Angst nach Sturz)

★★★★★

Ich hab Insa und den Nobbenhof für meine Tochter Luisa aufgesucht… Luisa ist im vergangenen Jahr böse beim Springturnier gefallen und seit daher ritt die Angst immer mit…meistens beim ersten Sprung schon ein Steher…Luisa wollte- die Angst stand jedoch im weg… und?

Was soll ich sagen…. es funktioniert… seitdem wir bei Insa waren…wird Luisa stehts sicherer und wir haben keine Steher mehr vorm Sprung …
Luisa hat ein gutes Gefühl beim reiten und wieder Spaß

…Ich kann Insa und ihre Arbeit nur empfehlen
Habt ihr verladeprobleme? Auch dabei können Insa und ihre Tochter helfen…

J.L. (Ängste beim Reiten)

★★★★★

Liebe Insa, ich kann Dir nicht genug Danken – es ist ein wirklich schönes und befreiendes Gefühl…

Ich bin auf einem wirklich sehr guten Weg dank Deiner Hilfe!

Als wir beide begonnen haben, war ich von der ANGST total blockiert… wir haben Einiges „freigelegt“ und Du hast mir Wege und Möglichkeiten gezeigt damit umzugehen!

Und siehe da, da kommt auch ein Stück Selbstbewusstsein wieder:-)

Ich habe wieder Spaß beim Reiten und freue mich immer schon sehr ,wenn ich in den Stall fahren kann.

Ich kann es nur allen empfehlen, ihre Ängste und Themen  mit Dir anzugehen – auf dem Weg zur mentalen Freiheit und die Angst hinter sich zu lassen:-)

Herzlichst Jana

Sonja (Angst nach Reitunfall)

★★★★★

Hallo Insa, dank deiner zwei Einheiten sitze ich nun wieder auf meinem Pferd. Als ich zu dir kam, spielte ich mit dem Gedanken mein Pferd zu verkaufen. Nach 2 Reitunfällen fühlte ich mich unsicher und inkompetent. Nach den beiden Einheiten änderte sich aber plötzlich die Beziehung zu meinem Pferd. Ich hatte auf einmal das Gefühl, dass ein Knoten geplatzt war. Erst in meinem Kopf und schließlich bei meinem Pferd. Wenn ich heute in den Stall komme, habe ich kein mulmiges Gefühl mehr und mich begrüßt gefühlt ein anderes Pferd. Ich danke dir von Herzen für deine einfühlsame und kreative Art mit Ängsten umzugehen. Beim Galopp bin ich zwar noch nicht angekommen, bin aber optimistisch, dass wir das in nächster Zeit auch noch schaffen werden. Vielleicht brauchts noch einmal eine weitere Einheit zu diesem Thema. Dann würde ich mich gerne wieder bei dir melden dürfen.

Viele Grüße von Sonja und Balu

Einzelcoaching Monique (Ängste beim Reiten)

★★★★★

Liebe Insa,
vor ein paar Wochen noch, hatte ich auf dem Weg zum Stall ein ungutes Gefühl. Ausreden gesucht, wieso ich nicht mit ausreiten kann und überall Gefahren gesehen, die meinen Sitz in einen typischen “Angstreitersitz” verwandelt haben. Gänsehaut, Schwitzen, Atem anhalten.. alles gehörte 8 Jahre zum Reiten dazu.
Dann… das Coaching. Müde war ich und du so super sympathisch. Aber dass diese eine Sitzung helfen sollte!?
Sie hat und ich bin so glücklich!
Ich reite entspannt und mit Freude, ich strahle wenn ich absteige, sitze wieder auf meinem Po und lache viel.
Ich reite im Gelände an Baggern und Kettensägen vorbei und lächle dabei, weil Fox so brav ist… vorher wäre ich abgestiegen. Ich reite am langen Zügel, wenn die Mädels neben mir Springen… vorher hätte ich gewartet, bis sie fertig sind. Ich reite das neue Pferd und lerne mit ihm, statt die Minuten zu zählen, bis ich endlich runter kann. Dies sind nur drei Beispiele und es gibt so viele mehr!
Ich danke dir von Herzen, dass ich das schönste auf dieser Welt wieder mit so viel Freude und Gelassenheit erleben darf!
Monique

Christina Sperling (Angst beim Reiten)

★★★★★

Hallo Insa!

Ich wollte Dir berichten, dass ich gestern mit meinem Pferd per Wanderritt umgezogen bin (43km) und wir sehr entspannt zusammen unterwegs waren und das auch allein!

Ein voller Erfolg also😉

Liebe Grüße von Christina

Lisa Grundmann (Blockade nach Reitunfall)

★★★★★

Ich hatte vor einigen Wochen hier von meinem Pony und mir erzählt. Nach meinem Unfall hatte ich eine Blockade und bin gar nicht mehr geritten bzw. nur noch geritten, wenn meine Trainerin da war. Dank Corona war das nicht mehr möglich. Um ehrlich zu sein war ich tot unglücklich und das Hauptproblem lag einfach bei mir.

Ich bin dann schon mit dem Kopfkino in den Stall gefahren, was natürlich weniger sinnvoll war, denn am Boden war bisher immer alles super. Dank meines Gedankenkarussells droht das alles zu brechen. Es war also klar ICH muss MICH ändern.

Gesagt, getan – ich habe mich also erstmals mit mir beschäftigt, dank Insa Schülzke Tipp mit Wingwave habe ich mich intensiv mit mir und meiner Angst auseinandergesetzt. Ich habe meinen Horror Film im Kopf gegen einen schönen Film, wie es aussehen soll getauscht und immer mehr daran gearbeitet, dass dieser Film immer öfter abläuft. Auch wenn ich nicht reiten war/wollte habe ich meine Gedanken immer wieder daraufhin gelenkt, wie es denn beim Reiten denn aussehen sollte.

Vor 2 Wochen dann der erste Druchbruch, ich saß zum ersten Mal, ohne Sattel für 10 Runden im Schritt und geführt im Longierzirkel auf meinem Pony. Für den nächsten Tag habe ich mir fest vorgenommen dann endlich mal wieder mit Sattel zu reiten und auch wieder auf dem Reitplatz, mit Gedankenkarusell im Griff. Gesagt, getan, nach einigen anfänglichen Diskussionen mit meiner Freundin die mich an die Longe erstmals genommen hat, bin ich dann doch drauf und geritten, in allen Gangarten. Ohne viel nachzudenken bin ich dann am nächsten Tag wieder drauf, an Tag 3 dann schon ohne vorheriges ab longieren und vorheriges an die Longe nehmen.

Gestern war es dann so weit, dass ich das erste mal wirklich alleine geritten bin, ohne das ich jemanden der Ahnung hat in greifbarer Nähe hatte. Wir haben die Situation gemeinsam gemeistert, selbst Situationen wo er sich erschreckt hat sitze ich nun einfach aus und reite darüber hinweg.

Ich schaffe es mich von mal zu mal besser zu steuern, mein Kino immer besser und immer mehr abzuschalten, mich langsam auch wieder durch Atmen/Summen/singen herunter zu bringen.

Themenabend Angstfrei Reiten: Sara Schumacher (Teilnehmer -Demo Wingwave®)

★★★★★

Hallo Insa,…

Ich wollte dir nochmal ganz lieb danke sagen. Heute hatte ich seit langem mal wieder eine Springstunde und es hat so viel Spaß gemacht. Dank deines Demo Coaching am Freitag habe ich keine Angst mehr verspürt und pure Freude beim reiten empfunden!

Danke und mach weiter so!

Lg Sara

mit Co-Trainer Pferd: Claudia (Selbstbewusstsein)

★★★★★

Ich habe erkannt, dass ich das Verhalten anderer Menschen nicht ändern kann. Seitdem kann ich mich anderen Menschen gegenüber besser abgrenzen, deren Probleme sind nicht meine Probleme, zudem gehe ich mit Situationen, die ich selber nicht ändern kann, gelassener um.

 

Sarah Willms (Angst beim Reiten)

★★★★★

Ich kann es zwar noch immer nicht glauben, aber all meine Ängste in Bezug aufs Reiten sind wie weggeblasen. Als hätten sie niemals existiert.

Die Wingwave Methode war mein letzter Versuch. Ich war bereits auf der Suche nach einem möglichen neuen Zuhause für mein Pferd. Die Angst war so groß und schien unüberwindbar. Nicht einmal im Schritt konnte ich mehr reiten. Ich hatte zuvor alles was es so gibt ausprobiert. Seminare besucht, Bücher gelesen, diverse Techniken probiert. Nichts half. Auch nicht mich konsequent aufs Pferd zu setzen.

Ich hatte zwei Sitzungen und alle möglichen nicht verarbeitete Emotionen. Das letzte Treffen war Ende Dezember. Danach wurde ich leider krank und konnte bis Ende März nicht aufs Pferd.

Als es wieder so weit war, habe ich mich einfach drauf gesetzt. Am zweiten Tag bin ich eine Runde allein durchs Gelände. Mittlerweile (und es ist erst 1 Monat vergangen, seit ich wieder reiten kann) mache ich stundenlange Ausritte, gehe problemlos und super gerne in den Galopp, reite auf einem Pad ohne die vermeintlich sicheren Steigbügel und vieles mehr. Ich habe das Gefühl, als hätte ich niemals mit der Angst gekämpft. Ein tolles Gefühl, kaum zu erklären aber absolut irre und zu 100 Prozent zu empfehlen. Ich danke dir liebe Insa, dass du mir dieses unbezahlbare Gefühl zurück gegeben hast und ich dieses wundervolle Hobby jetzt jeden Tag so genießen kann!

N.B. (Kopfkino beim Reiten)

★★★★★

Hallo Insa, es läuft bei uns immer besser. Ich bin gestern ohne alles eine Runde im Roundpen geritten und das war so schön – totales Vertrauen. Die haben alle geguckt. Mein Trainer konnte es auch nicht glauben. Da kam dann Respekt…das hätte ich nicht erwartet…die Angst ist verflogen..

liebe Grüße, N.

Nachtrag 1 Jahr später

Hallo Insa,
Nach einem Jahr Feedback 🙂
Deine Behandlung hält immer noch an, wir hatten letze Woche das erste mal wieder einen kleinen Ausfall mit Buckel und steigen. Ich bin souverän geblieben und hatte keine Panik.
Danke nochmal für deine Arbeit!

P.A. (Kopfkino beim Reiten)

★★★★★

Hallo Insa, heute Morgen bin ich tatsächlich ohne Angst oder anderen schlechten Gefühlen ausgestiegen und geritten, obwohl er etwas zickig war. Das einzige Gefühl (oder besser gesagt Gedanke) war: da muss ich mich wohl richtig auf ihn konzentrieren. Ich bin so froh! Vielen Dank! Gestern wollte ich eigentlich noch hin, ich war aber so unglaublich kaputt, dass ich es auf heute Morgen verschoben habe. Ich habe wild geträumt, wie Du es schon vorhergesagt hast. Ich werde weiter berichten…

Ganz liebe Grüße, P.

….

Hallo, meine liebe Insa, seit einer Woche reite ich jetzt angstfrei! Heute war dann der große Durchbruch: ich bin mit ein paar anderen in der Halle geritten und ich habe mich endlich frei gefühlt! Es war so toll! Vielen Dank für Deine Hilfe!

LG P.

S. O. (Turnier: “Sattel”-Tick vor jedem Start)

★★★★★

Endlich muss auf einem Turnier vor einem Start meinen Sattel nicht ständig neu ausrichten. Vor jedem Start bin ich locker bis zu 10 Mal von meinem Pferd abgestiegen, habe den Sattel gelöst und neu gegurtet. Das war schon förmlich wie ein Zwang, das hat nicht nur meine Helfer, sondern auch mich selber ganz schön genervt. Nachdem ich bei Insa war, ist es bisher nur noch 1 mal aufgetreten. Nicht nur ich Danke Dir auch meine Helfer sind froh und ganz sicher auch mein Pferd.

M. S. (Angst vor Galopp)

★★★★★

Es ist erstaunlich, ich bin jetzt dreimal geritten, und habe es tatsächlich versucht (und es auch ein wenig geschafft) zu galoppieren. Es war toll. Ich bin sehr erstaunt….und glaube es immer noch nicht ganz. Vielen, vielen Dank…Ich würde gerne noch ein paar mal reiten, ob es weiter so klappt… Glaube aber, dass ich noch einmal zu dir kommen würde. .. Sicherheitshalber….

S. T. (Reiten generell)

★★★★★

Mir hat Insa auch geholfen. Habe mich bestimmt zwei Jahre lang nicht auf mein Pferd getraut. Einen Tag nachdem ich bei Insa war bin ich wieder aufgestiegen (sogar auf ein fremdes Pferd). Das ist jetzt schon acht Wochen her. Mittlerweile gehen sogar alle Gangarten wieder. Am Wochenende war ich sogar ausreiten, daran wäre sogar früher nicht zu denken gewesen.

Monika, IT Beraterin, 58 Jahre (Coaching im Alltag)

★★★★★

Die einfache Anfrage einer Freundin per E-Mail löste eine undifferenzierte Unruhe aus. Wir hatten uns eine längere Zeit nicht mehr gesehen hatte, und sie fragte an, ob ich in der kommenden Woche Zeit hätte, ihr zu helfen. Die Unruhe nahm ich zum Anlass für ein Coaching. Die Sitzung fand in meiner Arbeitsumgebung statt. Dabei stellte ich als Erstes fest, dass sich an diesem Ort eine unbewusste Angst meldete. Durch gezielte, sichere, einfühlsame Fragestellungen führte Insa mich an den sicheren Ort als Basis für das Coaching. Zur E-Mail kamen mir klärende Gedanken, die der unmittelbaren Überprüfung standhielten. So verwandelte sich die anfängliche Unruhe in eine mir bis dahin unbekannte Sicherheit.

Seitdem komme ich gerne ins Büro. Die Freundin habe ich unterstützt und wenige Wochen später, bei einem Besuch, hatten wir einen wunderbaren Abend bei Pasta und Espresso. Die neue Sicherheit hat mir bereits in vielen weiteren Situationen geholfen, klare Gedanken zu fassen.

D. (emotional -genervt)

★★★★★

“Klasse – Coach, sehr sympathisch, offen und flexibel, ich habe mich von der ersten Sekunde an sehr wohl und gut aufgehoben bei ihr gefühlt.”

Ich war total durch den Wind, Nach einem Treffen mit einem Menschen der mich mit seinen Worten und Verhalten wortwörtlich auf die Palme gebracht hat. Ich war genervt, nicht ansprechbar und habe jeden anderen der mir in den Weg kam an geblufft. Ich war noch so aufgebracht, dass ich nicht in der Lage war, mit den Augen den Fingern zu folgen und das Tappen auf die Knie war an dem Tag auch nicht meins – Insa stellte sich sofort darauf ein und wir arbeiteten mit der wingwave-Musik über Kopfhörer.

Nach der Sitzung war ich entspannt, ruhig und der Gedanke an den Menschen brachte nur noch ein müdes Lächeln hervor. Es war ein Gefühl, als wenn der Stress aus allen Poren meines Körpers von mir abfiel. Selbst Monate später, wenn ich an die Situation denke – kommen keine Emotionen mehr hoch. Diese Sitzung hat sich im Nachhinein auch positiv auf andere Situationen in meinem Leben ausgewirkt, ich bin seit dem viel gelassener und spüre eine innere Zufriedenheit.

Dagmar Anneliese Hoffmann, Heilpraktikerin für Menschen und Tiere, Sonsbeck

★★★★★

Hallo liebe Insa,
ich danke Dir von Herzen für Deine äußerst kompetente und kollegiale Hilfe in einer schwierigen Lebenssituation. Ich sehe die Dinge jetzt nochmal ein Stück klarer und kann Dich mit Deiner wunderbaren Methode nur wärmstens weiterempfehlen.

B.M. (Kopfkino nach Reitunfall)

★★★★★

“Liebe Insa,

ich habe mich in einer Zeit an dich gewandt, in der die Angst wieder aufgeflammt war, die ich nach zwei schweren Reitunfällen entwickelt hatte.

Du hast mich bei drei Terminen bei dir zu Hause und bei drei Telefonaten wunderbar aufgefangen, hast mich mit deinen ressourcenorientierten Methoden tief in meinem Innern erreicht. Die mit dir zusammen gefundenen inneren Bilder begleiten mich auf heilsame Weise im Alltag – und auch und besonders auf dem Rücken meines Islandpferdes. Das Reiten macht mir wieder große Freude und ich kann viel von dem bei dir Erfahrenen und Gelernten abrufen, wenn sich das Kopfkino einzustellen droht.

Vielen lieben Dank für alles! Ich weiß, dass ich mich wieder an dich wenden werde, wenn sich erneut eine Krise einstellen sollte. Und natürlich empfehle ich dich und deine Arbeit weiter!”

Enka (Angst nach Sturz)

★★★★★

“Liebe Insa,
Dein Coaching war so wahnsinnig Lehr- und Hilfreich.
Niemand und selbst ich hätte niemals gedacht das ich jemals wieder auf meinem Pferd sitzen würde
” Ohne Angst”!!!
Zusammen sind wir die wichtigsten Punkte angegangen. Die mich daran gehindert haben, entspannt und mit Vertrauen die Dinge in meinem Leben anzunehmen und damit umzugehen. 💖
Heute, nach 3 Coachings kann ich sagen, es funktioniert wirklich. Und nicht nur der Umgang mit meinem Pferd hat sich so zum positiven verändert, auch das Leben drumherum.
Ich gehe nun mit einer guten Portion Selbstvertrauen durchs Leben und sehe die Dinge anders und gehe viel entspannter mit gewissen Situationen um.
Ich danke Dir von ganzem Herzen 💕 für die Zeit und dass Du uns so geholfen hast 🤗
Liebe Grüße Enka 😉 💕🦄🥰